14.12.2010: Huong Thanh Trio, Vietnam

Huong-Thanh-Trio17.30 Uhr, Lutherkirche Hamm, Martin-Luther-Str. – Eintritt frei

Vietnam hat von allem etwas: Westlichen Pop, Chachachá – aber auch die Oper. Cai Luong ist eine einzigartige Volkskunst: eine Form der komischen Oper, die sich unter dem Einfluss der französischen Kolonialherrschaft (1862-1954) aus den traditionellen vietnamesische Theaterstilen des Nordens sowie der Kammermusik des Südens entwickelt hat. Bis heute ist Cai Luong sehr beliebt – wenn auch die jungen Leute diese alte Tradition nicht mehr stark interessiert. Besonders faszinierend ist die Musik, mehr als 70 % der Handlung findet in Liedform statt. Das vietnamesische Lied hat sechs sprachliche Töne – so kann die gleiche Silbe eine unterschiedliche Bedeutung haben, je nach der Höhe des gesprochenen Wortes. Das erzeugt eine starke Beziehung von Individuum, Melodie und Text.

Die Poesie des Textes hat eine „innere Melodie“, die von den Sängern durch Emotionen vermittelt wird. Huong Thanh wurde in Ho-Chi-Minh-Stadt (Saigon) geboren. Mit 13 studierte sie intensiv an verschiedenen Schulen für Musik und Theater, als Sechzehnjährige gab sie ihr Bühnendebüt. Nach Kriegsende zog die Familie nach Frankreich. Seitdem nahm Tanh an zahlreichen Aufführungen in ganz Europa mit den besten Künstlern teil. Nach verschiedensten musikalischen Pfaden kehrt sie im Klangkosmos zu ihren Wurzeln zurück.

Im Rahmen des Klangkosmos präsentiert durch Kulturbüro Stadt Hamm, FUgE e.V., Ev. Kirchengemeinde Hamm, Künstlerische Leitung: alba Kultur Köln

Klangkosmos_Programm_2010_2011

Unterstuetzer-Klangkosmos