Startseite

EWU-Tag-StimmungDas Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung (FUgE), ein Netzwerk von regionalen Gruppen und Einzelpersonen, ist seit 1998 in der Entwicklungs- und Umweltpolitik sowie in der Friedens- und Menschenrechtsarbeit in Hamm/Hellweg aktiv. Die Bildungs-, Öffentlichkeits- und Kampagnenarbeit werden von den Mitgliedern, dem Vorstand, dem Ladenteam und den FUgE-MitarbeiterInnen im Sinne einer gerechten, demokratischen und ökologischen Gesellschaft getragen. Mehr unter Wir über uns
=> Wir haben eine Facebook-Seite logo_facebook und sind auch bei Instagram zu finden glyph-logo_May2016

TERMIN-VORSCHAU

28.05.2022: NRW-Forum Eine Welt Interkulturell - Eine Plattform für Austausch über gemeinsame Themen und konkrete Projektideen, lokal und global.
08.06.2022: Verkehrswende in Hamm auf dem Prüfstand - Hamm hat sich auf dem Weg gemacht, eine Verkehrswende einzuleiten. Nach einem Input von Stadtbaurat Andreas Mentz, geht die Veranstaltung mit Bürgerbeteiligung der Frage nach, wo Hamm in Sachen Rad- und Fußverkehre steht.
11.06.2022: Do-it-yourself: Mitmachmesse für mehr Nachhaltigkeit - U.a. Infostände und Filme darüber, wie man in Sache Nachhaltigkeit selbst aktiv werden kann.
11.06.2022: Repair Café in der VHS Hamm - „Reparieren statt Wegwerfen“. 10.00 Uhr bis 13.00 Uhr ausnahmsweise in der VHS Hamm. Nur mit Voranmeldung.
21.06.2022: Tausi Taraab Orchester – Sansibar und Tansania 2022 - Traditioneller Taarab von einem reinen Frauen-Ensemble.
23.06.2022: Bildvortrag: Die Willkommenskultur Pakistans - Wie divers Land und Leute sind, berichten Uwe Klaus, Damian Chatha und Michael Girkens.

TOP Angebote und Projekte

Vernetzungsstelle für Eine-Welt und Interkultur Hellweg/Arnsberg

FUgE betreibt eine Stelle für interkulturelle Öffnung im Regierungsbezirk Arnsberg und eine weitere für entwicklungspolitische Bildungsarbeit in der Hellwegregion.

Wanderausstellung „Unser alltäglicher Müll“ – Von der Wegwerfgesellschaft zur Kreislaufwirtschaft

Eine Ausstellung über den Müll und über die vielen Gründe, warum wir ihn vermeiden sollten.

Fairen Handel in die Mitte bringen

Professionalisierung des FUgE-Weltladens vorantreiben, Bedeutung des fairen Handels auf lokaler Ebene weiter steigen und Notwendigkeit des nachhaltigen Konsums nahebringen.