Startseite

EWU-Tag-StimmungDas Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung (FUgE), ein Netzwerk von regionalen Gruppen und Einzelpersonen, ist seit 1998 in der Entwicklungs- und Umweltpolitik sowie in der Friedens- und Menschenrechtsarbeit in Hamm/Hellweg aktiv. Die Bildungs-, Öffentlichkeits- und Kampagnenarbeit werden von den Mitgliedern, dem Vorstand, dem Ladenteam und den FUgE-MitarbeiterInnen im Sinne einer gerechten, demokratischen und ökologischen Gesellschaft getragen. Mehr unter Wir über uns  => Siehe die FUgE-Facebook logo_facebook  sowie FUgE bei Instagram glyph-logo_May2016

Bewusst-sein

 

Bethje und Henriettes Blog rund um die Nachhaltigkeit ist online.

 

TERMIN-VORSCHAU

14.11.2019: Weltladen so fair zieht um - So fair wagt ins Soester Zentrum und erweitertet die Öffnungszeiten. Die neue Adresse lautet: Grandweg 3 in Soest.
14.11.2019: Wie aus Geld gutes Geld wird - Vorstellung von Oikocredit als Geldanlage für eine sozial gerechte und nachhaltige Entwicklung im globalen Süden.
15.11.2019: Wo landet unser Plastikmüll? - ... einerseits hier recycelt, andererseits landet ein Teil unseres Plastik- und Verpackungsmülls in Länder Afrikas und Lateinamerika?
15.11.2019: Hamm und seine Vogelwelt mit Gerd Köpke - Gerd Köpke berichtet über die Degradierung des Bodens und die Folgen für Menschen und Vogelarten.
16.11.2019: Repair-Café im CVJM Hamm - Unter dem Motto „Reparieren statt Wegwerfen“ findet es von 10 bis 13 Uhr im CVJM Hamm, Ostenwall 79, statt.
16.11.2019: Weltladen-Vernetzungstreffen Hellweg in Ahlen - Neues aus der Region, Input zum Lieferkettegesetzt und zum Unverpacktsystem für Eine -Weltläden u.v.m.

TOP Angebote und Projekte

Vernetzungsstelle für Interkultur im Regierungsbezirk Arnsberg und Eine-Welt-Arbeit in Hellweg

FUgE betreibt eine Stelle für interkulturelle Öffnung im Regierungsbezirk Arnsberg und eine weitere für entwicklungspolitische Bildungsarbeit in der Hellwegregion.

Fairen Handel in die Mitte bringen

Professionalisierung des FUgE-Weltladens vorantreiben, Bedeutung des fairen Handels auf lokaler Ebene weiter steigen und Notwendigkeit des nachhaltigen Konsums nahebringen.

Erlebnis-Ausstellung „Komm mit nach Afrika!“

Sie zeigt die Vielfalt Afrikas und gibt Einblicke in die Lebenswelt afrikanischer Kinder auf dem Land. Wie spielen, lernen, wohnen Kinder? Wie sieht ihr Alltag aus?