Startseite

EWU-Tag-StimmungDas Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung (FUgE), ein Netzwerk von regionalen Gruppen und Einzelpersonen, ist seit 1998 in der Entwicklungs- und Umweltpolitik sowie in der Friedens- und Menschenrechtsarbeit in Hamm/Hellweg aktiv. Die Bildungs-, Öffentlichkeits- und Kampagnenarbeit werden von den Mitgliedern, dem Vorstand, dem Ladenteam und den FUgE-MitarbeiterInnen im Sinne einer gerechten, demokratischen und ökologischen Gesellschaft getragen. Mehr unter Wir über uns  => Siehe die FUgE-Facebook logo_facebook  sowie FUgE bei Instagram glyph-logo_May2016

Bewusst-sein

 

Bethje und Henriettes Blog rund um die Nachhaltigkeit ist online.

 

TERMIN-VORSCHAU

Öffnungszeiten Weltladen - Unser Weltladen in der Oststraße 13 ist auch weiterhin für Sie da! Ab Montag, 4. Mai, haben wir wieder gewohnt geöffnet!
18.05.2020: Eine Welt Landeskonferenz 2020 online - Web-Konferenz "Einmischen possible? Eine Welt braucht Zivilgesellschaft" mit Workshops, Lesung, Diskussions- und Filmforen.
19.05.2020: Niyireth Alarcón aus Kolumbien – Soundtrack einer Reise durch die Anden - Das Repertoire von „Los viajes y los encuentros“ enthält Melodien, Klangfarben und Texte, die aus der kolumbianischen Andenmusik stammen.
04.06.2020: Vortrag „Schuften oder Schule – unser Einkauf entscheidet“, VHS-Gebäude Lippstadt - Pastor Romesh Modayil zu Kinderarbeit, Zwangsarbeit und Menschenhandel sowie zur Not und Verzweiflung der Eltern in Indien.
18.06.2020: Global verantwortliches Wirtschaften – Zeit für ein Lieferkettengesetz? - Wie sieht ein Lieferkettengesetz aus, das Unternehmen verbindlich zur Verantwortung verpflichtet?

TOP Angebote und Projekte

Vernetzungsstelle für Eine-Welt und Interkultur Hellweg/Arnsberg

FUgE betreibt eine Stelle für interkulturelle Öffnung im Regierungsbezirk Arnsberg und eine weitere für entwicklungspolitische Bildungsarbeit in der Hellwegregion.

Wanderausstellung „Unser alltäglicher Müll“ – Von der Wegwerfgesellschaft zur Kreislaufwirtschaft

Eine Ausstellung über den Müll und über die vielen Gründe, warum wir ihn vermeiden sollten.

Fairen Handel in die Mitte bringen

Professionalisierung des FUgE-Weltladens vorantreiben, Bedeutung des fairen Handels auf lokaler Ebene weiter steigen und Notwendigkeit des nachhaltigen Konsums nahebringen.