Marcos A. da Costa Melo, Interkultur- und Eine-Welt-Promotor

Marcos da Coste MeloMarcos A. da Costa Melo, dacostamelo@fuge-hamm.de,ist Promotor für interkulturelle Öffnung im Regierungsbezirk Arnsberg und zusammen mit Claudia Kasten, kasten@fuge-hamm.de, Eine-Welt-Promotor für entwicklungspolitische Bildungsarbeit in der Hellwegregion.

Das Promotorenprogramm findet in Kooperation mit dem Eine-Welt-Netz-NRW, der NRW-Ladesregierung und Engagement Global gGmbH im Auftrag des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) statt.

Das Ziel der o.g. Promotorstellen ist es, die Eine-Welt-Arbeit in der Region zu vernetzen und engagierte Einzelinitiativen der Migrations- und Flüchtlingsarbeit in der Hellwegregion und im Regierungsbezirk Arnsberg mit an den Tisch zu holen. Das geschieht durch eine bunte Mischung an Beratungsgesprächen, Bildungsangeboten und Veranstaltungen, die vor allem von vielen Ehrenamtlichen auf die Beine gestellt werden.

Siehe mehr dazu unter FUgE-Terminvorschau, die Fairtrade-Towns-Kampagne in Geseke, Erwitte, Hamm, Lippetal, Lippstadt, Soest und Werl oder die Arbeit der Netzwerke LIGA in Lünen und LiNet in Lippstadt. Siehe Vernetzungsstelle Hamm/Hellweg/Regierungsbezirk Arnsberg

Beruflicher Werdegang von
Marcos A. da Costa Melo

=> Magister der Geschichte/Lateinamerikanist
=> geboren am 13. Juni 1965 in Recife, Brasilien
=> deutsche Staatsangehörigkei
Seit Juli 2019
=> Promotor für interkulturelle Öffnung im Regierungsbezirk Arnsberg
Seit Januar 2006
=> Eine-Welt-Promotor für entwicklungspolitische Arbeit (Hamm/Hellwegregion) Mehr dazu HIER
Seit Januar 2008
=> Geschäftsführer des Forums für Umwelt und gerechte Entwicklung e.V. (FUgE Hamm): Koordination des FUgE-Netzwerks mit den Mitarbeitern/innen und dem FUgE-Vorstand
06/2005 – 12/2005
=> Leiter des Projektes Wasserwelten bei FUgE Hamm: Organisation von Vortragsreihen und Durchführung von Workshops zum Entwicklungsthema „Wasser“
01/2004 – 05/2005
=> Entwicklungs- und Bildungsreferent bei Welthaus Bielefeld/ART at WORK e.V., Bielefeld: Bearbeitung von Anträge und Durchführung von Workshops zu Entwicklungsthemen Afrikas/Lateinamerikas
04/2001 – 12/2003
=> Referent für Entwicklungszusammenarbeit bei Welthaus Bielefeld:
Koordination und Abrechnung von Auslandsprojekten in Lateinamerika und Afrika, Projektbezogene Öffentlichkeitsarbeit, Fundraising, Beantragung und Durchführung von EU- und BMZ-Projekten in Lateinamerika und Afrika
07/2000 – 03/2001
=> Bildungszentrum für informationsbearbeitende Berufe e.V., Paderborn
Angewandte Wirtschaftsinformatik
10/1999 – 07/2000
=> Lehrbeauftragter für Portugiesisch an der Universität Bielefeld
Portugiesische Sprachkurse und Landeskunde Brasiliens
11/1998 – 05/1999
=> Softwarebetreuung und Entwicklung bei der Fa. Dornier GmbH, Friedrichshafen: Qualitätsmanagement von kartographischen Softwaren und Übersetzung ins Portugiesische und Spanische

Studium

04/1991 – 03/1998
=> Magisterstudium Geschichte des 19./20. Jahrhunderts, Iberische und Lateinamerikanische Geschichte
Abschluss: Magister Artium „Die Solidaritätsarbeit im Sozialistischen Deutschen Studentenbund (SDS) – 1956-1965: Entstehung und Kontinuität eines politischen Aktionsfeldes“ im Sommersemester 1997 an der Universität Bielefeld
Fakultät für Geschichtswissenschaft und Philosophie
Gutachterinnen: Prof. Dr. Ingrid Gilcher-Holtey und Prof. Dr. Barbara Potthast
(siehe die Magisterarbeit HIER, die Abkürzungen/Literatur HIER und einen Aufsatz dazu HIER)
12/1984 – 12/1988
=> Bundesuniversität Pernambuco (UFPE), Recife, Brasilien: Studium für das Lehramt Geschichte. Abschluss: „Licenciatura“

Praktika

08/1990 – 12/1990
=> Deutscher Bundestag, Bonn: Entwicklung/Bearbeitung von Anfragen, Analyse des Deutsch-Brasilianischen Atomvertrages von 1975 und der ökologischen Auswirkung der gigantischen Wasserkraftwerke Brasiliens
03/1984 – 11/1984
=> Pro-Rektorat für kulturellen Austausch der Bundesuniversität Pernambuco, Brasilien: Betreuung von ausländischen Studierenden

Ehrenamtliches Engagement

Seit April 2005
=> Vorstand der Kooperation Brasilien e.V., Freiburg: Mitarbeit mit der Geschäftsführung/ Vernetzung zw. Brasilien-NGOs in Deutschland
06/2001 – 12/2003
=> Peru-Gruppe, FoKus/Welthaus Bielefeld e.V.:
Organisation von Veranstaltungen, Spendenwerbung für ländliche Bildungsprojekte in Peru
08/1993 – 12/1993
=> Vorstand der Kooperation Brasilien e.V., Freiburg:
Vorbereitung/Auswahl der Themen/Vernetzung zw. NGOs
01/1991 – 12/2003
=> Arbeitsgruppe Brasilien, Welthaus Bielefeld e.V.:
Spendenwerbung, Betreuung von Straßenkinderprojekten in Brasilien