04.11.2017: Stadtrundgang zur NS-Geschichte in Hamm

Samstag., 4. November 2017,
10.00-13.00 Uhr
Treffpunkt: Rathaus Stadt Hamm Theodor-Heuss-Platz 16
Referenten: Christian Cuypers und Max Fuhrmann
(PS.: Hartmut Gliemann fällt als Referent krankheitsbedingt aus)

Der Nationalsozialismus lässt sich an verschiedenen Orten in Hamm konkret nachvollziehen – vom Terror und der Verfolgung z.B. beim Polizeipräsidium, den Erfahrungen des Krieges im Bunker, der Manipulation der Jugend am Westentor als ehemaligem Sitz der HJ-Zentrale aber ebenso der Alltag am Diana-Filmtheater.
Übertragen auf heute ist die Schlussfolgerung des historischen Rundgangs: Man ist nicht nur verantwortlich für das, was man tut, sondern auch für das, was man geschehen lässt.
Anmeldung über fuge[at}fuge-hamm.de
In Koop. mit der VHS Hamm.