20.11.2019: Nähworkshop

Mittwoch, 20. November 2019
15 – 19 Uhr
Treffpunkt: Weltladen Hamm (Oststraße 13, Hamm)

Anmeldung unter: 178286 oder E-Mail (ash@stadt.hamm.de)

Der Abfallwirtschafts- und Stadtreinigungsbetrieb Hamm (ASH)  und das Forum für Umwelt und gerechte Entwicklung (FUgE) laden zu einem „Aus alt mach neu“-Näh-Workshop im FUgE an der Oststraße ein. Die Aktion findet a im Rahmen der Europäischen Woche der Abfallvermeidung statt, das diesjährige Motto: „Wertschätzen statt wegwerfen – miteinander und voneinander lernen“.

Die Institutionen möchten mit dem Workshop Hammer Bürgerinnen und Bürger das Prinzip „Upcycling“ näher bringen.  Mitzubringen sind ausrangierte Kleidungsstücke, aus denen im Workshop etwas Neues geschneidert wird; eine Tasche zum Beispiel. Ideal wäre es, wenn eine eigene bekannte Nähmaschine mitgebracht würde, dies ist aber kein Muss.

Kursleiterin ist Sandya Soyza, die dem Upcycling-Trend bereits folgte, als er diesen Namen noch gar nicht hatte. Soyza ist Schneiderin und Schneiderausbilderin mit 30 Jahren Berufserfahrung.  Dabei ist es ihr stets wichtig Verschwendung und Wegwerf-Wahnsinn entgegenzuwirken: „Es ist mir eine Herzensangelegenheit mein Wissen weiterzugeben und damit den Menschen zu helfen, ihr eigenes Potential und das ihrer ausrangierten Kleider zu entdecken.“ Wege aus der Wegwerfgesellschaft zu finden, ist auch ASH-Betriebsleiter Reinhard Bartsch ein großes Anliegen. „Es ist die oberste Maxime unseres Umgangs mit Abfall: Vermeiden steht vor verwerten“, erklärt er „und wenn Frau Soyza hier einigen Menschen das Rüstzeug an die Hand geben kann, um zukünftig Kleidungsstücke, die ansonsten im Abfall gelandet wären, neu zu bewerten und ihnen in anderer Form wieder Leben einzuhauchen, haben wir einen großen Beitrag zur Müllvermeidung geleistet.“