09.12.2011: Afrika: Der abgehängte Kontinent?

 20 Uhr, Heinrich-von-Kleist-Forum, VHS Hamm

Afrika-der-abgehaengte-Kontinent189 Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen verabschiedeten September 2000 die Millenniumserklärung, d.h. bis zum Jahr 2015 die extreme Armut weltweit zu halbieren. 30 der 39 ärmsten Staaten der Welt liegen auch 10 Jahren nach der Millenniumserklärung in Afrika. Vor diesem Hintergrund referieren Marcos A. da Costa Melo, FUgE-Geschäftsführer und Eine-Welt-Koordinator, FUgE Hamm, und Dr. Karl A. Faulenbach, FUgE Vorsitzender, über die Ursachen der schlechten Bilanz der UN-Millenniumsziele für Subsahara Afrika. Siehe Präsentation HIER
Danach beschäftigen sich Niema Movassat, MdB, Die Linke, Mitglied im Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung, Pater Heinrich Gockel, Leiter der Franziskaner Mission i. R., undJoseph Mahame aus Uganda, Theaterpädagoge, mit der Frage: Was hat sich substanziell bei der Armutsbekämpfung seit 2000 im afrikanischen Kontinent verändert? Moderiert wird dies von Claudia Kasten, Journalistin und ehemalige Öffentlichkeitsreferentin von Hammer Forum. Siehe PM HIER

Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der VHS Hamm und mit der freundlichen Unterstützung von GIZ NRW statt.