21.02.2017: Brasilien im Umbruch

Dienstag, 21. Februar 2017igor-batista
19.30 Uhr, VHS Hamm
Der Eintritt ist frei.

Unzufriedenheit und Existenzangst treiben Teile der brasilianischen Bevölkerung auf die Straße – in der Stadt und auf dem Land.
Mit Igor Batista, Kooperation Brasilien, www.kooperation-brasilien.org
Moderation: Marcos A. da Costa Melo, FUgE Hamm
In Koop. mit der VHS Hamm.

Nach einem umstrittenen Amtsenthebungsverfahren erlebte Brasilien 2016 einen politischen Umbruch. Sparprogramme und Rücknahme sozialpolitischer Errungenschaften stehen seitdem in der Tagesordnung. Sozial-ökologische Gerechtigkeit droht immer schneller der unternehmerfreundlichen Ressourcenausbeutung zu weichen. Unzufriedenheit und Existenzangst treiben die brasilianische Bevölkerung auf die Straße – in der Stadt und auf dem Land, berichtet Igor Batista, Kooperation Brasilien. Wie gehen die sozialen Bewegungen mit der neuen Situation um? Welche Strategien verfolgen sie jetzt und wo ist internationale Unterstützung sinnvoll?
Siehe PPP zu diesem Vortrag HIER
Siehe HIER von Igor Birindiba Batista „Brasiliens Herausforderungen im Lichte struktureller Sackgassen“, Februar 2017, Köln
Veröffentlicht im Magazin „connosco – Lateinamerika mit uns“
Hrsg: Institut für Sozialstrategie (Bleichwiese 3, 89150 Laichingen)

Diese Veranstaltung wird von Engagement Global, Servicestelle engagement-globalNRW, aus EPIB-Mitteln gefördert.