10.10.2018: Film „Millions can walk“

„Millions can walk“ – Der Fußmarsch der Advasis in Indien
Ein Film von Christophe Schaub und Kamal Musale
Mittwoch, 10. Oktober 2018, 19.30 Uhr
FUgE-Weltladen, Widumstr. 14, Hamm
Der Eintritt ist frei.
Moderation: Horst Blume, BI Umweltschutz Hamm

Der Doku-Film „Millions can walk“ von Christophe Schaub und Kamal Musale (2014) zeigt, wie die Advasis die verhärteten Machtstrukturen des indischen Politiksystems bewegt. Der lange Kampf dieser armen Landbevölkerung um Recht auf Zugang zu «Land, Wasser und Wald» führt durch den Fußmarsch Jan Satyagraha im Oktober 2012 durch einen gewaltfreien Widerstand zu einem hoffnungsvollen Wandel.
Sie werden „Adivasi“ genannt, die „ersten Menschen“. Ohne Entschädigung aus ihren Stammesgebieten vertrieben und der Grundlagen ihres Lebens beraubt, fristen viele von ihnen ein menschenunwürdiges Dasein in Indien. Sie schlagen sich als landlose Bauern oder in den Slums der Großstädte des Landes durch. Stellvertretend für sie machten sich im Oktober 2012 Zehntausende zu Fuß auf den 400 Kilometer langen Weg von Gwalior nach Delhi, um in der Hauptstadt gewaltlos für ihre Rechte einzustehen. Mit Erfolg!
Der Eitritt ist frei.
Mehr zur Dokumentation unter www.millionscanwalk-film.com/de

Eine Veranstaltung der BI Umweltschutz, FUgE und Amnesty International, Gruppe Hamm.

Der Filmabend wird vom Engagement Global aus EpiB-Mitteln der Servicestelle NRW gefördert.