18.06.2019: Menschenrechte in Gefahr – Der politische Umbruch in Brasilien

Dienstag, 18. Juni 2019, 19.30 Uhr
Platz der Deutschen Einheit 1, 59065 VHS Hamm
Referent: Dr. Thomas Fatheuer, Journalist, Buchautor und Vorstandsmitglied des Netzwerks Kooperation Brasilien e.V.
Moderation: Claudia Hartig, Amnesty International – Gruppe Hamm
Der Eintritt ist frei.

Menschenrechte in Gefahr – Der politische Umbruch in Brasilien
Auf Initiative von FUgE und Amnesty-International-Gruppe Hamm referiert Dr. Thomas Fatheuer, Journalist und Buchautor, am Dienstag, 18. Juni 2019, 19.30 Uhr, in der VHS Hamm über die Lage der Menschenrechte und den politischen Umbruch in Brasilien. Seit Anfang des Jahres regiert der rechtsextreme Präsident Jair Bolsonaro – ein Politiker, der seine Verachtung für Menschenrechte und Demokratie nie verhehlte. Leider war dies nicht nur Wahlkampfrhetorik, es folgen nun die Taten. Seit Januar 2019 nehmen Polizeigewalt und Straflosigkeit zu, ebenso wie Vertreibungen und Landraub, Diskriminierung und Übergriffe gegen Minderheiten und Umweltschützer. In seinen ersten Amtshandlungen hat Bolsonaro das Ministerium für Menschenrechte aufgelöst und die Zuständigkeit für die Territorien der indigenen Bevölkerung an das Landwirtschaftsministerium übertragen. In der Veranstaltung präsentiert Dr. Thomas Fatheuer ein genaues Bild der aktuellen Lage in Brasilien. Wie gehen die sozialen Bewegungen mit der neuen Situation um? Welche Strategien verfolgen sie jetzt und wo ist internationale Unterstützung sinnvoll?
Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der VHS Hamm statt.