15.11.2011: Hadda Quakki, Marokko

Hadda Quakki – Diva der Tamazight Poesie des Mittleren Atlas
15. November 2011 17.30 Uhr, Pauluskirche Hamm, Marktplatz – Eintritt frei

Hadda-QuakkiDie Sängerin Hadda Quakki reist seit über vierzig Jahren durch den Süden Marokkos und trägt in ihren Liedern die uralte, mündlich überlieferte Tradition der Berber vor. Berber ist die Fremdbezeichnung für verschiedene Ethnien Nordafrikas, westlich des Nils. Ihre Sprache Tamazight war vielen arabischen Marokkanern lange unbekannt. So war Hadda Quakki die erste Sängerin, die 1969 vertonte Poesie in Tamazight veröffentlichte und somit zum Idol für eine ganze Generation Berber und arabischer Marokkaner wurde. Bis in die Mitte der 1990er Jahre war die Sängerin die einzige Künstlerin aus der Region des Mittleren Atlas, die sich einen Platz in der professionellen Musikszene des Magrehbs erobern konnte.

In ihren Liedern des traditionellen Tamazight-Gesangs drückt sie mit ihrer geschulten Stimme die täglichen Sorgen und Hoffnungen der Menschen aus.

Im Rahmen des Klangkosmos präsentiert durch Kulturbüro Stadt Hamm, FUgE e.V., Ev. Kirchengemeinde Hamm, Künstlerische Leitung: alba Kultur Köln

Klangkosmos_Programm_2011-2012

Unterstuetzer-Klangkosmos