Januar 2013: FUgE-Programm im ersten Halbjahr 2013

Pressemitteilung
Januar 2013: FUgE-Programms im ersten Halbjahr 2013

Im ersten Halbjahr 2013 organisiert FUgE Veranstaltungen zu Fukushima und eine Reihe von Foren zu umweltschonender Mobilität in Hamm.
Siehe Programm hier => 2013-01-00_FUgE-Programm_Jan-Juni-2013
Mehr zum FUgE-Programm im ersten Halbjahr 2013 unter Archiv 2013

Im Forum „Brot oder Sprit?“ berichtet Marcos A. da Costa Melo, die Landwirtschaft in Europa und weltweit steht am Scheideweg, entweder in Richtung biologischer Landbau oder industrielle Agrarwirtschaft. In diesem Zusammenhang analysiert er die Rolle der subventionierten Landwirtschaft sowie die Auswirkung des Imports von Agrarkraftstoffen auf die Lebensmittelversorgung in den Ländern des Südens.
Die Atomkatastrophe in Fukushima ist im März Thema. Konsequenzen daraus ziehen Manfred Rauschen und Horst Blume, Bürgerinitiative Umweltschutz Hamm.
Beim Stadtforum Hamms Verkehrspolitik berücksichtigen Experten im April die negativen Folgen unserer Mobilität: Lärm und Luftverschmutzung. Sie zeigen, was die Stadt und die Bürger tun können.
Nach der erfolgreichen Auszeichnung Hamms ist es an der Zeit, mit den Akteuren und Interessierten am fairen Handel Mai 2013 eine weitere Zwischenbilanz zu ziehen.
Beim Forum „Verkehrspolitik in NRW“ mit Experten soll der NRW Verkehrsminister, Michael Groschek, darstellen, welche zukunftsweisende Lösungen für NRW gibt.

Diese Veranstaltungen werden u.a. von Engagement Global, Servicestelle NRW aus EpiB-Mitteln, und der Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert.