04.04.2017: Vardan Hovanissian & Emre Gültekin, Armenien/Türkei

Dienstag, 4. April 2017, 18.00 Uhr, Jugendkirche Hamm, Martin-Luther-Str. 27b
Eintritt frei.
Vardan Hovanissian & Emre Gültekin, Armenien/Türkei – Musikalische Völkerverständigung: melancholische Duduk trifft virtuose Saz.

Die Duduk ist das traditionelle Holzblasinstrument Armeniens, auch als „armenische Flöte“ bekannt. Der Name Saz ist eigentlich der Oberbegriff für eine ganze Gruppe von Langhalslauten, die vom Balkan bis Afghanistan weit verbreitet sind.
Im Klangkosmos verweben sich die melancholischen Klänge der Duduk mit den Schwingungen der Bağlama und überwinden so musikalisch Grenzen. Vardan Hovanissian lernte sein Handwerk vom großen Duduk-Meister Khachik Khachatryan in der armenischen Hauptstadt Eriwan und entwickelte sich seitdem zum talentierten Botschafter der uralten Flöte. Vor zehn Jahren fand er einen musikalischen Seelenverwandten in Emre Gültekin, der von seinem Vater, dem Barden Lütfü Gültekin, und Talip Özkan in die Kunst des Lautenspiels eingeführt wurde. „Adana“, der Titel ihres Konzertprogramms, ist mehr als nur ein Verweis auf die Stadt, in der vor einem Jahrhundert unzählige Armenier starben – sondern steht vor allem für die Hoffnung der Musiker, dass Armenier, Kurden und Türken in Harmonie miteinander leben können.

Klangkosmos: Kulturbüro der Stadt Hamm in Koop. mit FUgE, Ev. Jugendkirche, Ev. Kirchengemeinde Hamm und Alba Kultur Köln (künstlerische Leitung).
Siehe Programm HIER