06.02.2020: Mit dem Elektroauto in die Sackgasse

Mit dem Elektroauto in die Sackgasse
Lesung und Diskussion mit Winfried Wolf
Donnerstag, 6. Februar 2020, 19.30 Uhr
Zunftstuben, Oststr. 53, 59065 Hamm
Der Eintritt ist frei.
Veranstalter:
Linkes Forum Hamm

E-Mobilität heißt das neue Zauberwort. Tesla ist Kult. Aber sind Elektroautos wirklich ein entscheidender Beitrag zur Nachhaltigkeit, Klimaverträglichkeit, Umweltfreundlichkeit und Stadtqualität?
Winfried Wolf sieht im Elektroauto vor allem eine weitere Variante zur Intensivierung einer individuellen Automobilität, die für das Klima, die Umwelt und die Städte zerstörerisch ist. Aus Sicht der Autolobby beabsichtigt und aus Sicht der Umweltfreunde fatal: mit dem Kult um das Elektroauto wird die Tatsache ausgeblendet, dass es für Mobilität einfache und überzeugendere Lösungen gibt.
Winfried Wolf plädiert in seinem neuen Buch eindringlich für dezentrale Strukturen, die „Wiederentdeckung der Nähe“, die Entwicklung der „Stadt der kurzen Wege“, einer Förderung des nichtmotorisierten und den umfassenden Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs.

Zum Autor:
Winfried Wolf ist Verfasser des Standardwerkes „Verkehr, Klima, Umwelt“ und Chefredakteur von „lunapark21. Zeitschrift zur Kritik der globalen Ökonomie“. Er entwickelte 2018 im Auftrag von Bürgerinitiativen in Dortmund und Hannover Pläne für eine umweltverträgliche Stadtmobilität.
www.linkesforumhamm.wordpress.com

Mit der freundlichen Unterstützung von FUgE Hamm.

Von der Veranstaltung ausgeschlossen sind Personen, die neonazistischen Parteien oder Organisationen angehören, der rechten Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind. Der Veranstalter behält sich vor, bei Störungen von seinem Hausrecht Gebrauch zu machen.