28.01.2021: Klima 2.0 – Eine Welt, ein Klima, eine (letzte) Chance!

Vortrag/Diskussion mit Dr. Udo Engelhardt, Meeresbiologe und Klimaforscher
Donnerstag, 28. Januar 2021, 19 Uhr, VHS Hamm (Gerd-Bucerius-Saal)
Einlass ist ab 18.30 Uhr. Die Kapazität ist begrenzt.
Der Eintritt ist frei.
Eine Anmeldung per Mail an fuge@fuge-hamm.de ist erforderlich.
Moderation: Jürgen Blümer, S4F

Was kommt! Was tun? Von der globalen Erwärmung zum Klimanotstand – Was die Klimaforschung uns über die Vergangenheit, die Gegenwart und unsere Zukunft heute schon sagen kann …

Beim Thema Klima vergeht kaum ein Monat, an dem nicht irgendwelche neuen Negativ-Rekorde gemeldet werden. Die weltweiten Emissionen von klimaschädlichen Gasen sind auf Rekordniveau. Temperaturrekorde purzeln auf allen Kontinenten. Und globale Extremwetterereignisse wie Dürren, Starkregen oder Stürme nehmen an Intensität und Häufigkeit immer weiter zu. Gletscher und Meereis schmelzen im Eiltempo.

Mit Hilfe von historischen sowie aktuellen Klimadaten und Forschungsergebnissen beschreibt Dr. Udo Engelhardt, Meeresbiologe und Klimaforscher, in seinem Vortrag, was auf uns zukommt und was wir jetzt dringend tun müssen, um eine Klimakatastrophe in letzter Sekunde doch noch abzuwenden. Komplexe Zusammenhänge werden einfach und verständlich erklärt, denn das Klima betrifft uns alle!

Zur Person: Dr. Udo Engelhardt ist seit über 30 Jahren Meeresbiologe und Korallenriff-Ökologe. Langzeitstudien auf den Seychellen und am Great Barrier Riff in Australien brachten ihn schon früh mit den dramatischen Auswirkungen des Klimawandels in Berührung. Für seine Doktorarbeit erforschte er die weitreichenden ökologischen Schäden des Klimawandels an den Korallenriffen. Er ist seit über 20 Jahren Direktor von Reefcare International Pty Ltd, einer australischen Forschungs- und Beratungs-Consultancy, die auf Biodiversitätsstudien und Riffschutzmaßnahmen spezialisiert ist.

Eine Veranstaltung von FUgE, VHS, Klimabündnis und FFF Hamm.
Mit der freundlichen Unterstützung des Promotor*innen-Programms für Eine Welt NRW.