11.09.2016: 20. Eine-Welt- und Umwelttag

2015-09-13_EWU-Tag_lowSonntag, 11. September 2016,
13.00-18.00 Uhr, Maxipark Hamm.
Es gilt der Parkeintritt.

20 Jahre Eine-Welt- und Umwelttag
Als 1997 zum ersten Mal der Infomarkt Öko-Hamm um die Aspekte Eine Welt und Soziale Gerechtigkeit erweitert wurde, hätte wohl niemand gedacht, dass sich hieraus eine gut besuchte Traditionsveranstaltung entwickelt. Am Sonntag, 11. September 2016, findet der Eine-Welt- und Umwelttag zum 20. Mal statt. Rund 30 Organisationen, Gruppen und Institutionen werden zwischen 13 und 18 Uhr im Maxipark zeigen, wie vielfältig das Engagement der Hammer in der EINEN WELT ist.  In einer kurzen Gesprächsrunde werden einige Akteure vorgestellt und die Vorteile von einer Vernetzung diskutiert.
Einige Teilnehmer, wie z.B. der NABU und die Naturfreunde sind von Anfang an dabei. Andere, wie der FUgE-Weltladen, die lokale Amnesty-Gruppe oder der ADFC engagieren sich ebenfalls regelmäßig an dem großen Fest rund ums Ehrenamt. Dabei stehen neben Informationen auch immer Mitmach-Aktionen für große und kleine Besucher im Mittelpunkt der Veranstaltung. Nur wer mit Freude etwas ausprobieren kann, wird sich auch für neue Themen öffnen, sind sich die Organisatoren sicher. Umrahmt wird die Veranstaltung von einem kulturellen Programm mit Weltmusik, Theater und Zauberei. So werden Pit Budde und Karibuni das Mitmachkonzert „Didgeridoo und Känguru“ auf die Bühne bringen. Resistente Keime machen nicht nur in Industriestaaten Probleme. Noch mehr Menschenleben fordern sie in armen Ländern, wo viele Infektionen wegen der Antibiotika-Resistenz nicht mehr behandelbar sind. Das Straßentheater Schluck & weg beleuchtet diese Problematik mit der skurrilen Komödie „Totgesagte leben länger“.EWU-Tag 2016 - DIN A 2

Anlässlich des Jubiläums haben sich zahlreiche Teilnehmer besondere Aktivitäten ausgedacht. So wird die Naturschutzjugend mit ihrem Umweltmobil vor Ort sein. Das Mitmachangebot richtet sich ausdrücklich an Kinder aus Hamm und Flüchtlingskinder gleichermaßen. Papierschöpfen oder die Herstellung von Pflanzenfarben können auch große Entdecker ausprobieren. Der FUgE-Weltladen bietet neben einem öko-fairen Schokofondue auch Spiele und Informationen rund um das Thema Kakao an. Um faire Beschaffung geht es bei der Ausstellung „Deine Stadt kann fair“, die das Eine-Welt-Netz vorstellt. Hammer können bei einer Fotoaktion Statements zum Fairen Handel abgeben. Siehe Aktionsprogramm HIER

Ein klares Statement zum Fairen Handel haben bereits die Marienschule, die Friedensschule und die Realschule Mark abgegeben. Sie sind „faire Schulen“ und präsentieren sich mit zahlreichen Aktionen. Auch die Waldorfschule und die Albert-Schweitzer-Schule zeigen Ihr soziales Engagement und freuen sich über viele Besucher am Stand. Über die Zusammenhänge von Menschenrechten und Flucht, aber auch Handlungsmöglichkeiten für Menschen in Hamm informieren die lokale Amnesty International Gruppe und die Flüchtlingshilfe Hamm.
„Mitmachen erwünscht!“. Das Klimabündnis Hamm zeigt wie die Energiewende machbar ist. So geht es um Solar- und Windenergie, aber auch um die Gefahren von Atom, Braunkohle oder Fracking. Zum Klimaschutz beitragen möchten auch der ADFC und VCD, die das Thema Mobilität den Besuchern näher bringen. Darüber hinaus warten noch einige Überraschungen und natürlich auch viele Leckereien z.B. am Stand des Verschenkeladens Humanitas auf die Besucher.
Siehe Pressemitteilung HIER

Vorläufiges Bühnenprogramm:
13.15 Uhr => Musikalische Eröffnung durch afrikanischen Chor
13.30 Uhr => Grußworte von Oberbürgermeister Thomas Hunsteger-Petermann und Dr. Karl Faulenbach (FUgE-Vors.)
13.45 Uhr => Chor und Kurzvorstellung „Deine Stadt kann fair!“, NAJU-Aktion und Papierwende-Projekt
14.10 Uhr => „Totgesagte leben länger“ Theaterstück mit „Schluck & weg“
14.30 Uhr => „Didgeridoo & Känguru“ mit Pit Budde und Karibuni
15.15  Uhr => Gesprächsrunde 20 Jahre Eine-Welt- und Umwelttag
15.40 Uhr => „Totgesagte leben länger“ Theaterstück mit „Schluck & weg“
16.00 Uhr => „Didgeridoo & Känguru“ mit Pit Budde und Karibuni
16.45 Uhr => Zauberei mit André S.

Rahmenprogramm zwischen 13.00 und 18.00 Uhr:
2016-09-11_20-ewu-tag_low=> Papierschöpfen und Umweltspiele
=> Luftballon und Postkarten malen
=> Klettern mit den Wipfelstürmern
=> Herstellung von Pflanzenfarben und Malen
=> Fotoaktion „Deine Stadt kann fair“
=> Fühlkästen und Zöpfe flechten
=> Handysammelaktion/ Glücksrad/ Quiz
=> Ausstellungen/Infostände
=> Schokofondue und der Weg der Schokolade
=> Verkauf von Leckereien, u.v.m.

Der 20. Eine-Welt- und Umwelttag findet im Rahmen der Interkulturellen Woche statt.
Diese Veranstaltung wird u.a. von Engagement Global, Servicestelle NRW, aus EPIB-Mitteln, und der Stadt Hamm gefördert. engagement-global
Das Mitmachkonzert „Didgeridoo & Känguru“ mit Pit Budde und Karibuni wird
Logo_MFKJKS-NRW
sowie vom Kultursekretariat NRW GüterslohLogo_KS-NRW-Guetersloh

Die Ausstellung „Deine Stadt kann fair“ ist vom 10. bis zum 18. September im Maxipark zu sehen.
Mehr zur Kampagne „Wertvoll Einkaufen“ logo-wertvoll-einkaufenvon Eine Welt Netz NRW unter www.eine-welt-netz-nrw.de/seiten/3168