2. – 22. Juni 2018: Stadtradeln

Im Juni steht Hamm wieder drei Wochen ganz im Zeichen des Stadtradelns. Anmeldungen sind unter www.stadtradeln.de möglich.

Vom 2. bis zum 22. Juni treten die Hammer Radler gemeinsam mit anderen Städten der Metropole Ruhr für ein gutes Klima in die Pedale.

Egal ob Schulklasse, Verein, Unternehmen, Thekenmannschaft, Kaffeekränzchen oder Familie, teilnehmen kann jeder, der in Hamm lebt, arbeitet, einem Verein angehört oder in Hamm zur (Hoch-)Schule geht. Vorgegeben ist nur die Mindestgröße von zwei Personen, denn Klimaschutz ist Teamarbeit. Einzelradler sind herzlich eingeladen sich dem „Offenen Team“ oder „FUgE“ anzuschließen.

Beim Wettbewerb Stadtradeln geht es um Spaß am und beim Fahrradfahren. Zudem sollen möglichst viele Menschen für das Umsteigen auf das Fahrrad im Alltag zu gewonnen und dadurch einen Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden. Je mehr Menschen am Stadtradeln teilnehmen, desto deutlicher können sie zeigen, dass Radfahren zu ihrer Stadtgehört. Das Stadtradeln ruft daher auch Kommunalpolitiker auf, sich an der Aktion zu beteiligen, und so ganz bewusst die Radinfrastruktur ihrer Stadt kennenzulernen.

Etwa ein Fünftel der klimaschädlichen Kohlendioxid-Emissionen in Deutschland entstehen im Verkehr, sogar ein Viertel der CO2-Emissionen des gesamten Verkehrs verursacht der Innerortsverkehr. Wenn circa 30 Prozent der Kurzstrecken bis sechs Kilometer in den Innenstädten mit dem Fahrrad statt mit dem Auto gefahren werden, ließen sich etwa 7,5 Millionen Tonnen CO2 vermeiden.

Rückfragen zum Stadtradeln sind unter hamm@stadtradeln.de möglich. Zudem beantworten Ihnen Cornelia Winkelmann (Stadtplanungsamt) unter 174117 und Claudia Kasten (FUgE) unter 41511 gerne ihre Fragen.