Folgen unserer Wegwerfgesellschaft

Für viele Menschen gehört es zum Lebensstil, schnell Dinge zu kaufen und sie ebenso schnell wieder zu entsorgen. Dies hat Folgen für Mensch und Natur – bei uns, aber meistens in Ländern des globalen Südens.

Wir freuen uns, dass wir dank der freundlichen Unterstützung von Engagement Global seit Mai 2020 unser Projekt zu den Folgen unserer Wegwerfgesellschaft durchführen können.
Das Projekt lädt Schulklassen, Erwachsene und Multiplikatoren aus der Region ein, sich mit den Folgen unseres Lebensstils für die Länder des globalen Südens auseinanderzusetzen. Am Beispiel von Textilien, Papier und Handys befassen sich die Workshops mit den Auswirkungen unseres Konsums auf Menschen und Natur u.a. in Brasilien, Bangladesch, Ghana, Kongo, Pakistan, Indien und Usbekistan. Die Zielgruppen (Interessierte, Schüler/innen, Multiplikatoren und Lehrkräfte) beschäftigen sich mit der Zellstoff- und Textilproduktion sowie dem Abbau von Erzen. Sie setzen sich mit den Fragen der Verlagerung von Problemen bei der Produktion von Konsumgütern und dem verschwenderischen Verbrauch dieser Produkte auseinander und entwickeln Lösungsansätze hin zu einem verantwortungsvollen Konsumverhalten.
Veröffentlichungen, Diskussions- und Filmforen berichten über die Lage in den jeweiligen Ländern sowie die Herausforderungen eines nachhaltigen Wirtschaftswachstums und menschenwürdiger Arbeit (SDG 8) und eines nachhaltigen Produktions- und Konsummusters (SDG 12).

Logo_EG-BMZ (002)

Das Projekt wird von Engagement Global im Auftrag des BMZ von Mai 2020 bis April 2022 gefördert.

Teilprojekte

Schulworkshops

Mit unseren Workshops möchten wir Schulklassen für ihren Konsum und den Folgen für Mensch und Natur in Ländern des globalen Südens sensibilisieren.

Ausstellung „Reise einer Jeans“

Gemeinsam mit Künstler*innen des Hammer Künstlerbundes, nehmen wir Sie mit auf die Reise einer Jeans vom Baumwollfeld bis in den Kleiderschrank

Veranstaltungen 2020

19.10.2020: Die Gemeinwohl-Ökonomie – Vortrag mit Christian Felber - Felber, Initiator beschreibt das Wirtschaftsmodell der Zukunft, das auf humane Grundwerte, Gemeinwohl-Streben und Kooperation setzt.
06.09.2020: Eine-Welt- und Umwelttag 2020 – Gemeinsam Zukunft gestalten - Ein buntes Programm rund um die Themen Eine-Welt sowie Ressourcen- und Klimaschutz mit zahlreichen Infoständen und Eine-Welt-Musik u.a. aus Brasilien.
02.07.2020: Altes Problem, neues Projekt – Wegwerfgesellschaft - Folgen unseres verschwenderischen Lebensstils reflektieren, Lösungsansätze aufzeigen und nachhaltige Lebensweisen fördern.
18.06.2020: Global verantwortliches Wirtschaften – Zeit für ein Lieferkettengesetz? - Wie sieht ein Lieferkettengesetz aus, das Unternehmen verbindlich zur Verantwortung verpflichtet?